Phoenix

Rennname: Rockmount Asnad 
Geschlecht:Rüde
Geburtstag:19.9.2011
Herkunft: Irland
Kastriert ja
Geimpftja
Gechiptja
Gesundheitscheckja
Gewicht
Größe
Kinderja
kleine Hundeja
Katzeneher nicht
KontaktBarbara Himpeler

21.2.2017 − Phoenix ist ein ganz außergewöhnlicher Greyhound. Mit seiner liebevollen und sanften Art, sowie seiner scheinbar nicht enden wollenden Treue, hat er unsere Herzen in Windeseile erobert. Gleichzeitig hat er super schnell all das gelernt, was er für ein Leben als Familienhund braucht. Er genießt den Kontakt zu Menschen und Artgenossen, ob groß oder klein, eher zurückhaltend, manchmal auch stürmisch. In der Stadt, beim Gassi gehen oder im Haus und Büro. Alleine, mit seinem Rudel und auch zusammen in großen Gruppen mit fremden Menschen und Tieren. Alles gar kein Problem für „Prof. Phoenix“ und im Meistern neuer Situationen ist er sehr souverän. Er ist zu dem sehr einfühlsam, niedlich und charmant. Auch zaubert sein Humor, z.B. beim spielen, uns immer ein Lächeln auf die Lippen.

Vorausschauend sein ist generell unerlässlich im Umgang mit Phoenix, denn auch sein Jagdtrieb ist sehr vorhanden. Potenzielle Beute macht er sofort aus und möchte sie hetzen, wenn er nicht frühzeitig korrigiert wird. Den Umgang mit (auch sehr) kleinen Hunden haben wir mit ihm erfolgreich erarbeitet, seine Verträglichkeit mit Katzen können wir allerdings nicht einschätzen, gehen jedoch davon aus, dass diese gut in sein Beuteschema passen.

Greyhound-typisch ist Phoenix auch ziemlich verfressen. Mit Futter und Leckerchen lässt sich prima seine Lern-Motivation  steigern und aufrechterhalten, gleichzeitig tendiert er aber auch zu beschaffungskriminellem Verhalten und überrascht dabei mit Kreativität und Problemlösungskompetenz. Selbst in flagranti überführt, ist die Verwunderung über die Klugheit seines Vorgehens oder der Charme seiner „Entschuldigung“ für seinen Diebstahl so groß, dass man darüber das Korrigieren glatt vergessen kann.

Wir sind davon überzeugt, dass Phoenix eine echte Bereicherung für seine zukünftige Familie sein wird. Wir würden ihn, wenn wir auch nur ansatzweise die Möglichkeit dazu hätten, am liebsten selbst adoptieren.

12.12.2016 −  was hat Phoenix da wohl entdeckt? Auf dem zweiten Bild sieht man es, seine Pflegemama hat Leckerchen mitgebracht und will ihm gleich den Eintritt in sein neues Leben schmackhaft machen. Phoenix kann auf seiner Pflegestelle in Limburg besucht werden. Weitere Informationen folgen in Kürze.