Ertha

2019-07-06_Ertha0003
2019-07-06_Ertha0005
2019-07-06_Ertha0009
2019-07-06_Ertha0006
2019-07-06_Ertha0007
2019-07-06_Ertha0004
2019-07-06_Ertha0001
2019-07-06_Ertha0008
2019-07-06_Ertha0002
2019-07-06_Ertha0010
RennnameMichone
GeschlechtHündin
Geburtstag06.05.2016
HerkunftIrland
Kastriert ja
Tollwutimpfungja
Gechiptja
Gesundheitscheckja
GewichtInfo folgt
Größe66 cm
Kinderja
kleine Hundeja
Katzentauglichmöglich
KontaktBarbara Himpeler

Erste Informationen aus Irland
Ertha ist ein sehr süßes, schüchternes und sanftmütiges Mädchen, dass jedes Herz in Sekundenschnelle zum Schmelzen bringt. Sie ist eine Hündin, die sehr wenig braucht, um glücklich zu sein. Sie liebt es, wenn sie die volle Aufmerksamkeit genießt. Ertha ist ziemlich schüchtern zu neuen Leuten, aber wenn sie merkt, dass nichts Schlimmes passiert, gewinnt sie schnell Vertrauen.  Ihr Selbstvertrauen verbessert sich seit ihrer Ankunft von Tag zu Tag. Ertha liebt ihre Spaziergänge und kommt gut mit allen Hunden zurecht. Diese kleine schwarze Schönheit wird eine außergewöhnliche Begleiterin und sie wird immer mehr, in ihrem neuen Zuhause „auftauen“.

09.08.2019
Ein paar Eindrücke zu unserem Pflegemädchen Ertha

Ertha bereichert unser Zuhause seit dem 06.07.2019. Sie ist ein ruhiges, zu Beginn etwas vorsichtiges Mädchen, das sich aber in Windeseile mit ihrer neuen Umgebung anfreundet und sich ohne Probleme in unser gemischtes Rudel eingefügt hat. Ertha kennt inzwischen die „ortsüblichen Haushaltsabläufe“, ist stubenrein und bleibt auch eine gewisse Zeit alleine. Sie genießt die Nähe ihrer Menschen und fordert inzwischen auch die unbedingt erforderlichen Streicheleinheiten ein.

Zum Thema Katzen: Wir sind uns nahezu zu 100% sicher, dass Katzen gar nicht  gehen – sie hat diese „zum Fressen“ gerne und reagiert sogar auf „sitzende“ Miezen und zeigt uns im Garten oder Freilauf, dass unsere hohe Umzäunung hier durchaus gerechtfertigt ist.

Mit kleinen Hunden oder anderen Rassen hat sie hingegen keine Probleme und hat sogar unseren sehr ungestümen „Testdackel Vroni“ schwanzwedelnd begrüßt und ignoriert deren Dackel-Attacken ladylike.

Das Mädchen fasziniert uns bei jedem Spaziergang. Im Moment werden von ihr zwar neue Umweltreize noch sehr intensiv beobachtet, sie läuft aber „wie eine Feder“ an der Leine und möchte es dem „anderen Ende der Leine“ einfach nur recht machen. Alles in Allem wird Ertha, nach einer Eingewöhnungszeit in Ihrem neuen Zuhause, ein treues, liebenswertes Familienmitglied werden. Sie könnte durchaus als Einzelhund ihr eigenes Sofa beziehen, wäre aber auch als Zweithund vermittelbar. Ertha kann gerne bei ihrer Pflegefamilie in 95182 Döhlau – Oberfranken besucht werden.