Chris

chris
chris
chris
chris
chris
chris
chris
chris
chris
chris
chris
chris6
chris5
chris4
chris3
chris2
chris1
Chris 5a
Chris 3a
Chris 2a
Cris 1a
RennnameKuma Montez
GeschlechtRüde
Geburtstag19.09.2014
HerkunftIrland
Kastriert ja
Tollwutimpfungja
Gechiptja
Gesundheitscheckja
GewichtInfo folgt
Größe68 cm
Kinderja, ältere
kleine Hundeja
Katzentauglichnein
KontaktBarbara Himpeler

02.06.2018

Chris ist mittlerweile viel souveräner geworden. Ruhige Lokale meistert er, da er gerne Neues erleben möchte, auch wenn er erst mal Angst vor allem Neuen hat. Er ist in der Lage großes Vertrauen aufzubauen. Nach wie vor ist ein toller Kuschler und einfach nur lieb. Auch in der Hundeschule findet er schnell Anschluss und hat auch Freude daran. Im täglichen Umgang fällt seine Unsicherheit nicht auf. Im Gegenteil, Zuhause ist er sehr unproblematisch.

Chris ist mit Worten schwer zu beschreiben. Er hat einfach eine einzigartige und tolle Art, einem seine Zuneigung zu zeigen. Aber das muss man selbst erleben! Es ist wirklich schade, dass dieser tolle Junge noch immer nicht die Chance bekommen hat, seinen wundervollen Charakter zu zeigen um endlich in sein wohlverdientes Forever Home ziehen zu dürfen.

22.03.2018

Wenn man einen verschmusten und anhänglichen Greyhound sucht, hat man mit Chris den Jackpot geknackt. Zuhause und im Rudel ist er ein totaler Schatz und mit Hunden aller Art kommt er super klar. Man kann ihn eher etwas unterwürfig als forsch bezeichnen. Wenn er mit ins Bett darf und gekuschelt wird, ist das für ihn wie Geburtstag und Weihnachten zusammen. Da grunzt und räkelt er sich voller Wonne.

Er sucht gerne den Körperkontakt und wenn man ein Buch liest, liest er gerne mit. Er akzeptiert aber auch, wenn er nicht mit ins Bett darf. Er springt begeistert ins Auto, ist dann aber eher etwas verunsichert, wenn er an Orte kommt die er nicht kennt.

Im neuen Zuhause öffnet er sich sehr schnell, da er eine Bezugsperson sucht. Dabei tut er sich leichter mit Frauen als mit Männern. Nachdem er nun einige Wochen bei mir ist, habe ich festgestellt, dass man an diesem Problem sehr gut mit ihm arbeiten kann. Ein Zweithund oder Rudel ist von Vorteil für ihn, da er nicht gerne von seinem Menschen getrennt ist. Er macht nichts kaputt wenn er Zuhause bleiben muss, aber er bellt schon mal wenn man weggeht.  An der Leine geht er ganz entspannt. Katzen würde er aber nicht tolerieren.

Ankunft 17.02.2018

Die ersten paar Tage, nachdem Chris bei den Tierschützern in Irland ankam, war er etwas schüchtern und hielt sich im Hintergrund. Nun kommt er aber aus sich heraus. Er ist ein freundlicher und anhänglicher Junge.

Er springt manchmal, daher wäre er besser in einem Zuhause mit etwas älteren Kindern aufgehoben. Bei der ersten Begegnung mit einem kleineren Hund konnte man ihn nicht so richtig einschätzen, er braucht also noch etwas Training mit kleineren Hunden. Er will sie nicht ernsthaft verletzen, aber er weiß halt nicht so recht mit ihnen umzugehen.

Mehr über Chris sobald wir ihn besser kennengelernt haben.