Felicia

felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
felicia
RennnameKein Rennname
GeschlechtHündin
Geburtstag07.08.2017
HerkunftIrland
Kastriert ja
Tollwutimpfungja
Gechiptja
Gesundheitscheckja
GewichtInfo folgt
Größe61 cm
KinderInfo folgt
kleine Hundeja
KatzentauglichInfo folgt
KontaktBarbara Himpeler

Ankunft 08.12.2018

Felicia wurde am 15. Juni gerettet, nachdem ihr Besitzer anrief und sagte, dass sie sich am Abend zuvor ein Bein gebrochen hat. Die Tierschützer eilten so schnell wie möglich zu ihrer Rettung und brachten sie zur Schmerzlinderung zum Tierarzt. Die arme kleine Felicia litt unter enormen Schmerzen für fast 24 Stunden ohne Schmerzbehandlung, sie muss Höllenqualen gelitten haben. Auch war sie extrem schmutzig und Flöhe krabbelten auf ihr herum, sogar im Gesicht.

Nach Erstbehandlung und Erstellen von Röntgenbildern, kam Felicia zum Tierarzt von PAWS um an ihrem Bein operiert zu werden. Und Dank dem Team von PAWS konnte Felicia ihre Genesung in deren Obhut und Zwingern verbringen. Sie war extrem scheu und eingeschüchtert zu Anfang., doch dank der wundervollen Pflege ist sie nun ein viel glücklicheres und selbstsicheres Mädchen. Ihr Bein ist nun zu 100% geheilt und sie ist bereit für ihr Leben als Familienhund. Hier nun, was Sarah von PAWS über Felicia zu sagen hat:

Felicia hat sich sehr gut bei uns im PAWS-Tierheim eingelebt. Als sie hier ankam, war sie sehr nervös und scheu, besonders gegenüber Männern. Die Männer hier bei PAWS begannen mehr Zeit mit ihr zu verbringen und nun liebt sie jeden von uns. Sie vergöttert andere Hunde und ich glaube, dass in ihrem neuen Zuhause ein oder mehrere Hund/e sein sollten. Sie liebt es zu spielen und war schon mit den verschiedensten Rassen, Geschlechtern und Altersklassen zusammen und hat sich mit allen großartig verstanden (sie liebt es wirklich sehr zu spielen!). Sie ist nun ein super süßes, liebenswertes, anhängliches, freches und verspieltes Mädchen. Sie kann mittlerweile ohne Probleme spazieren gehen (auch abgeleint, allerdings nur in eingezäunten Gebieten).

Ich denke, sie wird in den ersten Wochen in ihrem neuen Zuhause scheu sein. Sie ist an eine Hundebox gewöhnt, da sie eine Weile aufgrund ihrer Verletzung in solch einer Box verbingen musste und ich denke so eine Box wäre eine gute Sache in ihrem neuen Zuhause, da sie sich dort drin sicher fühlt. Sie braucht sie nicht unbedingt, aber sie wird ihr helfen, sich einzuleben. Felicia ist ein ganz besonderes Mädchen. Wenn man ihr Zeit lässt sich einzuleben und aufzublühen, wird sie der perfekte Familienhund sein. Sie wird einen mit Küssen übersäen, spielen, springen um einem einen Kuss ins Gesicht zu geben. Ich denke, ein Zuhause auf dem Land plus Garten und anderen Hunden, wäre das Beste für sie.“