5_Jahre_G4E

27.02.2021

Wir wären so gerne überflüssig, aber …
wer hätte bei Gründung gedacht, dass 5 Jahre Vereinsarbeit so schnell an uns vorbeifliegen würden? Vielleicht liegt es an unserem eigenen Tempo, das wir gegangen sind, vielleicht an den vielen wunderbaren Greys und den liebevollen Menschen, die wir in dieser Zeit kennenlernen durften, vielleicht an den immer neuen Herausforderungen, die wir täglich im Team zu lösen haben.

Sehr gerne übernehme ich an dieser Stelle die Laudatio zu unserem heutigen Jubiläum und unserer 5- jährigen Tätigkeit, die darauf basiert, so viele Greys, wie möglich mit Hilfe unserer irischen Tierschützer zu retten, deren Arbeit auch finanziell zu unterstützen und unsere Schützlinge in liebevolle Familien auf dem Festland nachhaltig zu vermitteln.

Nach der Sturm- und Drangzeit im Gründungsjahr hatten zwei Wörter bei der weiteren Entwicklung unseres Vereins Priorität: TEAMARBEIT und VERTRAUEN.

Infolge einer Vielzahl von Mitgliedsanträgen und -Aufnahmen, Umstrukturierungen im Vorstand, der Ernennung von Beiräten und somit Teilung der Verantwortung, können wir heute resümieren: Wir wollten einen Verein, der anders tickt, in dem das Ziel und der Weg dorthin gemeinsam von allen vorgegeben und gegangen wird. Wir konnten Probleme im Team lösen, Arbeitskreise bilden, den Verein breit aufstellen, viele Menschen auf unserem Weg mitnehmen, junge Leute für unsere Arbeit gewinnen und in die Vereinsführung integrieren, gemeinsam ein zuverlässiges und nachhaltiges Image entwickeln. In unseren Teams sind Freundschaften entstanden, die wir nicht mehr missen wollen, die insbesondere auch unseren geliebten Schützlingen zugutekommen.

Nach Gründung unseres Vereins verloren wir zwar Mitglieder, lernten aber zum Glück im Laufe der weiteren Jahre immer wieder neue Menschen kennen, die Vertrauen in uns wie unsere Ziele hatten und Verantwortung übernahmen, sei es als Mitglieder, Fördermitglieder, Pflegestellen, Spender oder Gönner.

Zur übernächsten Ankunft wird der 500. Grey bei uns ankommen. Es ist uns Herausforderung und Verpflichtung zugleich, die Tierschutzarbeit bei Greyhound Forever e.V. mit Ihrer/ eurer Hilfe weiter zu entwickeln. Für das bisher Geleistete danke ich Ihnen und euch allen, die an der Entwicklung des Vereins beteiligt waren. Für die unzähligen Arbeitsstunden und Spenden, für die Vorbereitung der Pflege-Greys auf das Leben in ihren späteren Familien und Hunderttausende gefahrene Kilometer für Vor- und Nachkontrollen und insbesondere den liebevollen Adoptanten, die einen unserer Greys in ihre Familien integriert haben. Lasst uns weiterhin gemeinsam in Deutschland, Österreich, Schweiz und den Niederlanden akribisch und „grenzenlos“ für unsere Schützlinge da sein, helft alle mit, so vielen wie möglich, ein glückliches Leben in Freiheit zu ermöglichen.

Vielleicht erfüllt sich dann auch irgendwann unser größter Wunsch, überflüssig zu werden …

Wir wünschen uns sehr, dass es nach der Pandemie möglich sein wird, unser 5-jähriges Jubiläum mit vielen von Ihnen und euch (anlässlich unseres Sommerfestes – voraussichtlich im August 2021 – mit anschließender Mitgliederversammlung) nachfeiern zu können. Bleibt alle gesund.

Im Namen unseres Vorstandskollegiums Ulla Winkler und Rupert Kraus.

Barbara Himpeler