Herzlich Willkommen
bei GREYHOUND FOREVER e.V.

Ankunft-28.11.2020_V2

Ankunft 28.11.2020 in Gummersbach

Hallo Ihr Lieben,

gestern fand die Ankunft weiterer 18 Greys unseres Vereins aus bekannten Gründen erneut in Gummersbach, statt. Schönes Sonnenwetter, eine weitflächige Gewerbeanlage, in der wir uns alle sehen, aber leider zu wenig miteinander kommunizieren konnten. Nach 3 Stunden waren die wie immer sehr emotionale Ankunft, die Übernahme, Einkleidung und Sicherung unserer Schützlinge, ein erster Spaziergang entlang der Agger, das Fotoshooting und die notwendigen vertraglichen Formalitäten abgewickelt.

Obwohl die Greys im Vordergrund unserer Arbeit stehen, möchte ich mich ausnahmsweise einmal bevorzugt den gestrigen Adoptanten und Pflegestellen mit Option widmen: Ihr ALLE habt einen richtig guten Job gemacht, egal ob ihr aus der Schweiz, aus Kempten/Allgäu, Magdeburg, Gera, Stuttgart, Hannover, Bielefeld, Frankfurt, Bochum, Aachen und anderen Orten angereist seid. Ihr habt kumuliert eine Strecke von über 10.000 km hinter euch gelegt, um euer neues Familienmitglied zu euch nach Hause zu holen und dafür bedanken wir uns ganz herzlich. Ihr ALLE habt unsere vorab erbetenen Abläufe um Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln bestens eingehalten. Die infolge der Pandemie fehlende Nähe, der fehlende Austausch über „Dies und Das“ wurde durch eure freudige Erwartung, eure gute Laune und die wie selbstverständlich anmutende Herzlichkeit gegenüber unseren Schützlingen/eurem Familienzuwachs mehr als wettgemacht, Danke auch dafür.

Frau Löffelholz, Adoptantin von Lola, ließ es sich nicht nehmen, den beiden irischen Transporteuren und auch uns drei gehaltvolle Präsentkörbe zu überreichen. Man sagt dann gerne: „Das war doch nicht nötig“, aber ein Präsent als Anerkennung unserer Arbeit anzunehmen, war uns natürlich eine Ehre und ein Novum unserer fast 5-jährigen Arbeit. Vielen Dank für die unerwartete Freude, die Sie uns und Ian/Paul damit gemacht haben.

Ich komme nicht umhin, mich bei unserem gestrigen „Ankunft-Team“, bestehend aus Kyra, Tomas, Iewa, Sabine, Catja, Vanessa und Klaus zu bedanken, insbesondere bei Marleen und Ruud, die aus den Niederlanden angereist waren, um uns zur Seite zu stehen. Im Team lief alles perfekt und das übertrug sich dann scheinbar in die gesamte Gruppe.

Liebe Grüße, bleibt gesund und allen Lesern noch einen schönen 1. Advent.

Barbara Himpeler

In eigener Sache

Dieses Jahr gibt es leider keinen Kalender!

Liebe Freunde, Unterstützer und Leser unserer Webseite,

aus organisatorischen Gründen gibt es dieses Jahr (2021) keinen Kalender. Das tut uns sehr Leid! Im nächsten Jahr werden wir wieder einen anbieten.

Greyhound Forever e.V.

Unser Team in den Niederlanden!

Ruud-und-MarleenHallo liebe Tierschutzfreunde,
wir sind Ruud und Marleen und leben in Venlo-NL. Wir haben schon seit mehr als 30 Jahren Tiere aus dem Tierschutz. Der Hund und der Tierschutz haben dabei immer eine prominente Rolle gespielt und das brachte uns zu Greyhound Forever e.V.

Unser Greyhound, Bisto Lord, war ein Champion auf der Rennbahn. Jetzt ist er der Sieger unserer Herzen!

Egal, ob mit den Menschen oder Hunden, gross und klein, er kommt mit allem zurecht und die Hauptsache für ihn, er gefällt und kann schmusen. Wir hoffen, dass wir ih noch viele Jahren gesund bei uns behalten dürfen.

Für Interessenten aus den Niederlanden

Hallo diervrienden.
Als jullie deze pagina bezoeken hoef ik jullie waarschijnlijk niet te vertellen hoe geweldig het leven met en het karakter van een greyhound is. Waarom zou je en duurbetaalde pup van een fokker nemen als je hier zoveel goeds kunt doen en er probleemloze huisgenoot voor terug krijgt?

De Grey is groot, ja maar heel makkelijk je hoort het vaak je merkt ze niet in huis en dat klopt het is zeker een hond voor mensen met weinig ervaring daar ze zo weinig eisend zijn.

De Greyhounds van onze stichting komen allen uit Ierland en zijn ex-racers. Betekend uiteraard dat er vaak jachtdrift is en ze niet afgelijnd kunnen worden als er geen hoog hekwerk is.

De meeste zijn geplaatst in Duitstalig gebied. Inmiddels zijn er 3 naar Nederland gegaan en wij willen proberen dat het er meer worden. Als jullie interesse hebben in een beschikbare Grey op de pagina neem dan contact op via de link: ruud.boonstra@greyhoundforever.de oder marleen.boonstra-pelzer@greyhoundforever.de

Wij zullen dan contact opnemen om te zien of het past.

Ik kan jullie zeggen als je er eenmaal een hebt is het niet de laatste dat is wel een „risico“. 🙂

Groet Ruud en Marleen.

 

 

 

Glin_V3

Ein Erfahrungsbericht

Mandy & Emma Lottika mit Glin – ein Jahr nach der Adoption

Seit dem Moment, als du vorsichtig unser Haus betreten hast, umher getigert bist und dich bei jedem Klingeln erst mal im Schlafzimmer versteckt hast, ist ein reichliches Jahr vergangen. Inzwischen zeigst du uns jeden Tag ein Stückchen mehr von deinem witzigen, süßen und verlässlichen Wesen. Du hast unser ganzes Zuhause neu und nach deinen Ideen (in Schlaf- und Liegeplätze) umstrukturiert, rennst bei jedem Ding Dong „bimmelnd“ zur Tür, in der Hoffnung, einer von „deinen“ Nachbarn isses, die deinem Charme ebenfalls hoffnungslos erlegen sind. Du hast im Büro jeden noch so harten Knochen weichgekocht, allein durch die Tatsache, dass du da bist. Du bist herrlich umständlich, ja – du operierst dich manchmal buchstäblich von einer Situation in die nächste, dass wir uns kaputt lachen müssen. Du lässt dir mit dösendem Blick geduldig die Krallen dremeln und wartest artig auch mal 2 Stunden allein zu Hause. Dafür geben wir dir auch nur all zu gern das große Bett. 😉

In der Hundeschule bist du eine Streberin. Dort hast du das „Windhunde kann man doch nicht erziehen“ Klischee geknackt und lernst mit großer Begeisterung, weil es sich immer für dich lohnt. Futter – dein Leben!!! Du bist eine Meisterin im Pfoten Origami und teilst „dein“ Sofa jeden Tag so gern im Kuschelmodus mit uns. Du hast die duftigsten Öhrchen der Welt, läufst mutig „lesend“ durch deinen Haus-Wald, glücklich wippend und ohne Leine (Achtung, Leute, niemals untrainiert nachmachen!). Wir haben uns ganz bewusst für deine Rasse entschieden, dann viel gelesen, recherchiert und schließlich zum Greyhound Forever Verein und damit auch zum Tierschutz gefunden. Wir achten deine Vergangenheit als Ex-Racer, auch wenn du nie laufen musstet. Aber diese Besonderheit ist für Adoptanten ebenso wichtig, wie die Tatsache, dass du als kraftvoller Ur-Jäger und Höchstgeschwindigkeitsathlet niemals zu unterschätzen bist. Die Geduld, die Zeit und den sensiblen stets positiven Umgang mit deinem feinen Wesen dankst du uns mit deiner grenzenlosen Liebe. Du bist ein Seelenhund durch und durch. Das Leben ist so viel schöner mit dir und was sollen wir sagen: du bist unser größtes Geschenk und eine Bereicherung für unsere Familie. Dass wir dich gefunden haben – oder du uns? – ist einfach nur ein Riesenglück.

Liebe Grüße
Mandy & Emma Lottika mit Glin

 

Ankunft vom 5. September 2020

Vorfreude und das ein oder andere Tränchen …

Liebe Leser unserer HP,
als unser Transporteur, Ian Waterworth, am vergangenen Samstag pünktlich um 12.00 Uhr mittags in den Gewerbepark Friedrichstal, Gummersbach einbog, wurde es ganz still in der großen Schar von Adoptanten, Pflegestellen und Interessenten. 22 Greys waren auch für die anwesenden G4e-Mitglieder eine besondere Zahl, die wir bisher noch bei keiner Ankunft erreicht hatten. Unsere Adoptanten und Gäste waren aus allen Teilen des Landes, wie auch aus den Niederlanden 🙂 wieder Stunde um Stunde unterwegs, um bei dieser großen Ankunft dabei sein und ihre Schützlinge so früh wie möglich übernehmen zu können.

Dann standen sie plötzlich vor uns, eine(r) schöner als die/der andere und so manchem unserer Gäste stand das ein oder andere Tränchen ins Gesicht geschrieben, die Vorfreude auf „ihr“ neues Familienmitglied beherrschte den Moment. Wir wollen an dieser Stelle nicht zu viele Worte verlieren, zumal unser Fotograf Tomas Baublys erneut die Gefühle der Menschen insbesondere aber die fragenden Augen unserer Greys in sehr emotionalen Fotos eingefangen hat.

20200905T20_3541
T20_3598_quer
T20_4672_quer
T20_4675
T20_4622
T20_4458
T20_4666
T20_3604
T20_3587
T20_4653
T20_4616
T20_4656
T20_4655
T20_4636
T20_4562
T20_3759
T20_4612
T20_4545
T20_4173
T20_4674
T20_4560
T20_3585
T20_3583
T20_4590
T20_4322

Unser Dank gilt wie immer den Menschen, die uns vertrauen und mit der Adoption eines Greys dafür sorgen, dass unsere Arbeit und Mühen weiterhin Früchte trägt, dass wenigstens diese Greys nicht in Irland zurückbleiben mussten und uns allen die Hoffnung erhalten bleibt, dass irgendwann das übermäßige Züchten und Ausnutzen der schnellsten Hunde dieser Welt ein Ende finden wird.

DANKE an alle unsere Adoptanten, wir sind da, wenn Sie Fragen an uns haben.

Im Namen des Gesamtvorstands
Klaus Himpeler

 

Neues von Julie, jetzt Jolie:

Unsere schwarze Diva ist jetzt 6 Monate bei uns.

Zeit für einen kurzen Rückblick über unsere Erfahrungen mit einem Greyhound:

Jolie ist unser erster großer Hund, und auch noch schwarz!! 🙂

Ich habe mich lange mit dem Thema Greyhound und Adoption beschäftigt und nachdem wir einige Monate ohne Hund waren kam Jolie zu uns.

In meiner Familie waren alle gegen einen großen Hund, alle meine Kenntnisse über das besondere Wesen eines Grey‘s wollte niemand so richtig hören, aber egal … jetzt sind alle um die Pfote gewickelt. Dieser tolle Hund bezaubert jeden der Tiere mag, ihre ruhige sanfte Art, immer zum Schmusen bereit, auch mal richtig aufdrehen und toben, gemütlich in der Sonne chillen, entspannt an der Leine beim Spaziergang. Katzen, Igel und Eichhörnchen gehen gar nicht. Andere Hunde sind nicht wichtig. Wenn sie angepöbelt wird, Rute hoch und einfach weitergehen!

Jolie hat etwas Zeit gebraucht, um bei uns richtig anzukommen. Sie hatte öfter Durchfall, hat wohl böse geträumt, und war sehr schreckhaft und manchmal auch ängstlich. Das alles ist vergessen. Sie bleibt brav alleine, wenn sie mal nicht mit kann, freut sich schon, wenn sie eines unserer Autos hört und begrüßt uns schon durch die geschlossene Türe mit zartem Fiepen. Diese Töne kann glaube ich, nur ein Grey …

Wir sind richtig glücklich, so ein besonderes Wesen gefunden zu haben, und Jolie ist inzwischen auch glücklich in ihrem neuen Leben angekommen.

Ich könnte immer noch weiter berichten, aber die Bilder sprechen ja für sich …

Julie

Herzliche Grüße an alle Grey-Freunde und herzlichen Dank an Greyhound Forever und alle helfenden Hände.

Karl, Heike und Jolie

Eine Gehhilfe für Dusty

Unsere süsse Dusty ist mit einer kleinen Behinderung aus Irland zu uns gekommen. Kein Grund, nicht auch ihr ein unbeschwertes Leben zu ermöglichen. Daher hat sich unser Verein gemeinsam mit der Pflegemama darum bemüht, dass Dusty eine Gehhilfe, eine sogenannte „Orthese“ bekommen soll.

Und hier ist das Wunderwerk der Technik, eine zu 100% passgenau angefertigte Unterstützung für Dusty’s Vorderbein. Angefertigt von der Firma „DILECTUS Orthopädietechnik für Vierbeiner“.

Dusty soll in Zukunft, auch trotz ihrer Einschränkung, ein tolles Leben führen können. Jetzt heisst es fleißig üben, das Gehen mit dieser Schiene muss gelernt werden.

Update: Dusty hat ihre liebevolle Familie und ihr „Forever Home“ gefunden.

 

11.06.2020
Jaffa & Cleo, das perfekte Paar

Jaffa (gestromt) wurde Anfang 2020 nach zwei Jahren von seinen ehem. Adoptanten wieder abgegeben und wir freuen uns, dass er es, im zweiten Anlauf, nicht besser hätte treffen können. Einfach nur wunderschön zu sehen, dass er sein Leben mit Cleo so genießt. Jaffa, Cleo, Stefan und Astrid, wir wünschen Euch eine tolle Zeit miteinander!

Jaffa_Komp

Liebes Greyhound-Forever-Team,

Wir möchten Euch gerne ein Update zu Jaffa geben.

Jaffa, ein Traumhund mit gesundem Selbstbewußtsein, nie aufdringlich, genießt aber jede Steicheleinheit und bedankt sich mit der Pfote. Er geht perfekt an und mit durchhängender Leine, ist aber immer aufmerksam. Jaffa mit dem schönen Rennnamen ‚Ballygibba Gap‘ ist unser 2. Second-Hand-Grey nach Cleo, ehemals Delta, ehemals Cillowen Eclipse, und ein absoluter Glücksfall. Ob es um Essenszubreitung geht, einem bevorstehenden Spaziergang oder einfach nur das Wecken am Morgen: Der Schwanz wedelt und klopft an jede Tür oder Wand.

Er freut sich einfach über Alles und Jeden. Das freut uns genauso 😉

Sein Gesicht und Körper wird für mich von Tag zu Tag immer schöner und markanter und so langsam reift er zu einer richtigen Hundpersönlichkeit, die durch seine Liebenswürdigkeit überall Eindruck hinterläßt. Jeden Tag begegnet er freundlich und voller Erwartung. Das ist Jaffa. Man könnte sich als Mensch einiges von dieser soliden Hundeseele abschauen.

Selbst die irische „Pummelfee“ Cleo läßt ihn im gleichen Bettchen mit Körperkontakt schlafen, ohne zu murren. Er gibt ihr oft Frieden und Ruhe (und sein Fressen … 😉 Die beiden mögen sich sehr und sind leider in Bezug auf Katzen und Eichhörnchen einig: Die muss man jagen! Spechte mögen sie auch nicht … Nutrias und Enten im angrenzenden Bach dagegen schon, Ziegen sind ok, Pferde sowieso. Manchmal ist man über die Entscheidungen der Hunde erstaunt … aber was wissen wir schon … 😉

Wir fragen uns oftmals, womit wir gleich zweimal so viel Glück verdient haben. Wir genießes jeden Tag in vollen Zügen.

Liebe Grüße

Jaffa und Cleo, mit Stefan und Astrid

Trauer_Duke_V2

Duke, 22.05.2020†

Liebe Leser, es gibt ganz viele tolle, berührende und auch kritische Beiträge, die wir mit Euch/Ihnen teilen möchten. Leider gibt es aber auch den Verlust des Lieblings, den man verarbeiten muss. Duke steht stellvertretend für alle Mäuse, die wir gehen lassen mussten. Dagmar und Dietmar haben uns an ihrem Schmerz teilhaben lassen und auch den möchten wir mit Euch/Ihnen teilen:

„Liebes G4E-Team,

eine Woche ist sein Deckchen nun leer und er fehlt uns, wo wir auch gehen oder stehen. Als wir vor 2 Jahren durch die Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ auf ihre Organisation aufmerksam wurden, und unseren Duke kennenlernen durften, haben wir immer wieder gelesen und gehört: „Greyhounds sind anders!“

Damals haben wir es noch nicht ganz verstanden, was das heißt. Heute wissen wir es! Jetzt haben wir, in einer sehr traurigen, schmerzlichen Zeit des Abschieds von unserem großartigen und innig geliebten Duke erfahren dürfen, wie besonders ihre großartige Organisation „Greyhound Forever“ ist.

Sie retten nicht nur diese wundervollen Tiere und suchen mit viel Arbeit und Engagement ein liebevolles Zuhause. Sondern auch nach der Vermittlung sind sie für Mensch und Tier weiterhin Ansprechpatner. Sie bieten und leisten Hilfe, wo und wie auch immer diese gebraucht wird und Sie halten Kontakt zu ihren Schützlingen.

Die gemeinsamen Spaziergänge mit allen zusammen waren für Duke und uns immer wunderschön. Lieben Dank hierfür an Astrid, für die tolle Organisation der Spaziergänge.

Ihr Anruf Herr Himpeler, auch im Namen ihrer Frau, hat uns fast sprachlos gemacht (und das im possitivsten Sinn). Ihre ehrliches, spürbares Mitgefühl, die Betroffenheit und Anteilnahme haben uns sehr bewegt und tief ins Herz getroffen. Das hätten wir so nie erwartet und verdient unseren tiefsten Respekt.

„War doch nur ein Hund“ wird oft gesagt – Das ist eben nicht so, aber das kann nur der nachempfinden, der seine(n) Hund(e) liebt.

Es gibt einen Lied mit Namen: „The Bells of Notre Dame“, der ein wenig beschreibt was wir fühlen:

„It seems like a dream that’s come to an end
But it still carries on
I don’t know what to think, it’s unreal
The world seems to start outside of my body
I don’t know what I feel
In these of the bells remind me
Of my journey through time
But Jeanne still remains in my memory
I wish she were with me
I need her here“

Für uns steht „Jeanne“ im Text natürlich stellvertretend für Duke.

Wir möchten Ihnen allen für den Zuspruch, die liebvoll geschriebenen Worte im Namen des Vorstands und die ehrliche Anteilnahme herzlich danken. G4E ist wirklich eine besonderer Verein, er ist eine große Familie. Wir werden uns ganz bestimmt wiedersehen.

Voller Dankbarkeit – Dagmar, Dietmar (und Duke im Herzen)“

 

Dagmar und Dietmar, wir wünschen Euch alles Gute. Wir können gut nachvollziehen, wie es Euch im Moment geht.

Das Team von G4E