Herzlich Willkommen
bei GREYHOUND FOREVER e.V.

28.01.2023 – Galgo Marsch

Einladung zum 8. Kölner Galgo Marsch

Der Galgo Marsch findet zum Beginn des nächsten Jahres am Samstag, den 28.01.2022 um 12 Uhr statt. Der Treffpunkt ist das Bürgerhaus Stollwerk am Trude-Herr-Park, Dreikönigenstr. 23, 50678 Köln.

Angesichts des Welt-Galgotages und dem Ende der Jagdsaison in Spanien, wird im Protest gegen den Missbrauch von Galgos, Podencos und vielen anderen Hunden durch Köln marschiert.

Wir freuen uns auf unser Wiedersehen!

Galgo Marsch 2023

Windhundspaziergang im Ruhrpott

Einladung zum Spaziergang am Schloss Nordkirchen

Die Ruhrpott-Spaziergang-Gruppe zieht wieder los.

Am Sonntag, den 27.11.2022 um 11 Uhr treffen wir uns am wunderschönen Schloss in Nordkichen mit seiner barocken Schlossanlage und gehen 1 bis 2 Stunden zusammen spazieren.
Zusammen gehen wir auf gut begehbaren Wegen um das schöne Schloss.

Es gibt einen großen Parkplatz, dort wollen wir uns treffen.

Parkplatz
https://maps.app.goo.gl/4RjUkxYBKj86eKuT8

Wer mitkommen mag, kann sich gerne bei judith.seine@greyhoundforever.de anmelden.

Wir freuen uns auf euch.
Judith und die Ruhrpott-Spaziergang-Gruppe

Windhundspaziergang in der Lobau (Wien, Österreich)

Einladung zum Spaziergang in der Lobau

Am Sonntag, den 13.11.2022 um 14 Uhr treffen wir uns beim Nationalparkhaus und gehen 1 bis 2 Stunden zusammen spazieren. Zusammen gehen wir auf gut begehbaren Wegen und genießen die Natur. Der Naturlehrpfad Obere Lobau gibt einen Einblick in das Ökosystem Auwald.

Dechantweg 8, 1220 Wien

Nationalparkhaus Lobau (Parkmöglichkeit)
https://maps.app.goo.gl/Fo8vYCkF6HPpyQzu5

Wer mitkommen möchte, kann sich gerne bei anna.schiff@greyhoundforever.de anmelden oder spontan dazustoßen.

Wir freuen uns auf euch,

Sarah, Yvette und Anna

2022-10-spaziergang-wien-22022-10-spaziergang-wien-1

Erfahrungsbericht – Adoption von Mima

Wie Mima ihr Zuhause fand

Hallo liebes Greyhound Forever Team,

nachdem wir uns im Sommer in Ruhe einen ganzen Nachmittag bei Heike mit Bonnie und Harry gegönnt hatten, war bereits auf der Rückfahrt nach Hause klar, dass wir einen Greyhound adoptieren wollten. Beatrix hatte sich schon länger mit Windhunden beschäftigt. Was lag also näher als sich bei meiner Arbeitskollegin die Hunde anzuschauen und Fühlung aufzunehmen?!

Die nächstgelegene Pflegestelle machten wir bei Iris in Thüringen aus. Für uns ein Katzensprung von Nordhessen aus. Hier war Ziya vor 2 Wochen angekommen. Wir hatten uns mit Iris verabredet und machten uns bei 36 Grad Celsius auf zur Pflegestelle. Ziya wurde als zurückhaltend beschrieben und die Empfehlung lautete: „ruhiges Landleben“. Wir haben sie gesehen und trotz ihrer Zurückhaltung wussten wir nach einem Nachmittags-Spaziergang und langem Gespräch mit Iris (@Iris: vielen Dank für den herzlichen Empfang und die Beratung sowie einen leckeren Kuchen!!!), dass Mima (sie war auf keinen Namen geprägt / Renn Name: Ler Sabini) bei uns ihren Ruhestand verbringen würde.

Ohne Probleme meisterte Mima die Autofahrt und erschnupperte sich das Haus als neue Umgebung. Das kleine Sofa am großen Wohnzimmerfenster entdeckte sie sofort für sich. Nach anfänglicher Angst vor jeglichem Schlepper / Mähdrescher etc. taute Mima immer weiter auf. Die anfänglichen „Unsicherheits-Pfützen“ im Haus sind ebenso Vergangenheit wie die Scheu vor Pferden oder Autos. Sonnenbaden bei größter Sommerhitze steht erstaunlicherweise sehr hoch im Kurs. Außerdem ausgiebige Schmuse Einheiten.

Uns gelingt es immer besser den „Grey“ an sich zu verstehen und wir haben viel Spaß bei Ausflügen. Im Auslauf gibt sie dann auch mal richtig Gas … nach 1min muss dann aber auch ein Schläfchen sein. Mima erdet uns, egal wie stressig der Tag war.

Mittlerweile ist es Herbst geworden und Regen- und Wintermäntelchen machen die Temperaturen erträglich. Aber wie der „Grey“ an sich eben ist: ob „Frau“ mit Mäntelchen gehen will oder nicht ist halt so eine Sache 😊.

Definitiv hat die Einschätzung der Hündin gestimmt, der es hier bei uns zu Lande auf dem Lande richtig gut geht. Stadt (tasten wir uns ran) mag sie nicht besonders und es ist alles sehr, sehr aufregend.

Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei Iris für den ersten sehr sympathischen Kontakt! Frau Himpeler sagen wir Danke für die reibungslose Abwicklung. Heike (und natürlich auch ihrem Mann) gilt unser besonderer Dank für ständiges Beantworten von Fragen und Hilfestellungen, sowie das Ausleihen eines Thermo Mäntelchens (…Lieferzeit…)!

Schwalmstadt (Nordhessen) im Oktober 2022

Beatrix und Tobias Honacker mit Mima aka Schnuti aka Dobby

Greyhound des Monats

Lernt unseren Stewart kennen!

Stewart, unser „kleiner Keks“,

Stewart ist ein zarter, schlanker Greyhound – ein Jungspund von 3 Jahren. So zart er auch wirkt, er ist ein starker Charakter. In seinen ersten Lebensmonaten hat er nicht viel Gutes erfahren und nichts kennengelernt. Trotzdem hat er sein Leben mutig in die Pfoten genommen und ganz viel gelernt.

Heute ist er ein aufgeschlossener kleiner Kerl, der mit seinen Menschen die Welt entdecken möchte. Was ihm dazu noch fehlt, ist ein eigenes Zuhause.

Dieses Zuhause möchte er nicht mit anderen Tieren teilen, sondern mehr der Prinz seiner Menschen sein. Das finde ich auch verständlich, nachdem er jetzt weiß, wie schön das Leben sein kann.

Der kleine Keks hätte gerne einen eigenen Garten in dem er sich frei bewegen kann und täglich ein paar Runden rennen kann. Außerdem spielt er total gerne Fußball und dafür braucht ein Kicker natürlich einen Trainingsplatz.

Stewart ist gerne draußen unterwegs, liebt es aber auch auf der Couch zu liegen.

Also, wenn sie ein wenig Hundeerfahrung haben, ist Stewart ihr „Mann“.

Hier geht’s zu seinem Profil.

2022-07-Stewart03

 

Windhundspaziergang im Ruhrpott

Einladung zum Spaziergang über die Halde Großes Holz

Die Ruhrpott-Spaziergang-Gruppe zieht wieder los.

Am Sonntag, den 23.10.2022 um 11 Uhr treffen wir uns an der Halde Großes Holz in Bergkamen und gehen 1 bis 2 Stunden zusammen spazieren. Zusammen gehen wir auf gut begehbaren Wegen die Halde hoch, um den tollen Weitblick über den Kreis Unna zu genießen, wenn die Wolken das zulassen.

Halde Großes Holz, 59192 Bergkamen

Großer Parkplatz Halde Großes Holz
https://maps.app.goo.gl/Fo8vYCkF6HPpyQzu5

Wer mitkommen mag, kann sich gerne bei judith.seine@greyhoundforever.de anmelden.

Wir freuen uns auf euch.
Judith und die Ruhrpott-Spaziergang-Gruppe

25.09.2022 Great Global Greyhound Walk

Fazit zum Great Global Greyhound Walk

Auch dieses Jahr war Greyhound Forever wieder mit drei Ländern am Start. In der Schweiz, in Österreich und in Deutschland. Es war ein wunderschöner Tag und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr 🥰

Vielen Dank an alle, die teilgenommen haben 🤗

Erfahrungsbericht

Das erste Jahr mit Aiden …

In der Nacht vom 02.09.2021 zum 03.09.2021 nahm ich meinen  „LORD“ Aiden (alias André) in Empfang.

Wahnsinn! Schon ein Jahr ist das her! In dieser Zeit lernte er das Alltägliche kennen, Treppen steigen, meinen Arbeitsplatz, alleine bleiben und vieles mehr. Er ist einfach ein Sonnenschein. Im Verlauf der letzten Wochen kann ich sagen….er ist sowas von angekommen! Jetzt kann man an der Hecke bellen, weiß, wie Bratwürste schmecken (weil das Fraule leichtsinnig geworden war!) und kommt erst später schlafen, weil es im Wohnzimmer auf der Couch doch so gemütlich ist.

Er versteht sich mit den meisten Hunden, ob klein oder groß. Besonders mit Freundin Nelli. Sie ist die Chefin in unserem Vierergespann. Auf sie wird aufgepasst und er ist sofort zur Stelle, wenn Nelli brummt oder bellt. Aiden genießt einen Spurt im Garten, wovon mittlerweile diverse Spurrillen zeugen. Er ist regelmäßig mit an meinem Arbeitsplatz, wo er mit Kumpel Ulf immer öfter „Körbchen-Tausch“ spielt.

In der ersten Nacht, die ich mit ihm verbracht habe, legte er den Kopf auf meinen Schoß und so ist es heute oft noch so. Er liegt am liebsten mit uns auf dem Sofa mit engem Körperkontakt. Ein Schmuser, mein Sonnenschein.

Vielen Dank Barbara! Für deinen Riecher!

Liebe Grüße aus dem Schwabenland

Melanie mit Aiden

2022-09-Aiden04
2022-09-Aiden06
2022-09-Aiden03
2022-09-Aiden02
2022-09-Aiden05
2022-09-Aiden01
2022-09-Aiden07
2022-09-Aiden04 2022-09-Aiden06 2022-09-Aiden03 2022-09-Aiden02 2022-09-Aiden05 2022-09-Aiden01 2022-09-Aiden07

Windhundspaziergang im Ruhrpott

Einladung zum Spaziergang durch den Märchenwald

Die Ruhrpott-Spaziergang-Gruppe lädt ein bei ihrem nächsten Spaziergang (bzw. Wanderung) mit unserem geliebten Greys dabei zu sein.

Wir wollen in Hagen eine gemeinsame Runde durch den Märchenwald spazieren. Wir werden 2 bis 3 Stunden unterwegs sein, bei Bedarf kann die Route auch verkürzt werden, das kann man vor Ort besprechen.

Wir treffen uns
am 18.09.2022
um 11 Uhr
Auf dem Paarkplatz an der Straße Piepenbrink in 58119 Hagen in der Nähe der KiTa Märchenwald.

Piepenbrink
https://maps.app.goo.gl/TSrym2N5SHby9uGW8

Von dort geht es los.
Es ist schon ein etwas abenteuerlicher Spaziergang, bei dem die Füße auch schon mal nass werden können, sofern der Bach noch nicht ausgetrocknet ist. Es geht Bergauf und Bergab und man hat unterwegs einen tollen Blick über die Umgebung. Man sollte trittsicher sein.

Wer mit dabei sein möchte meldet sich bitte bei
judith.seine@greyhoundforever.de
an.

Wir machen in der Regel einmal im Monat mit unserer Ruhrpott-Spaziergang-Gruppe einen gemeinsamen Spaziergang, mal mehr mal weniger abenteuerlich und werden hier auch gerne regelmäßig darüber informieren.

Wir freuen uns auf euch!

Daniel und Judith Seine mit Abby und Apollo

 

 

Ankunft – Jahreshauptversammlung der Mitglieder – Adoptantenfest

Fazit des Events von Greyhound Forever e.V. am 13.08.2022

2022-08-Sommerfest

Auch in diesem Jahr fand auf dem Gelände des KSW vor den Toren Köln´s unsere jährliche Mitgliederversammlung und das Adoptanten-Fest als Dreifachveranstaltung statt. Der Tag begann um 9:00 Uhr trotz der bereits einsetzenden Hitze mit einem Sommermärchen, der Ankunft weiterer 14 geretteter Greys aus Irland. Erneut waren PS und Adoptanten aus Österreich, der Schweiz und Deutschland zeitgerecht angereist, damit die Übernahme ihrer Schützlinge quasi „unter internationalem Stern“ erfolgen konnte. Seit Gründung unseres Vereins im Jahre 2016 konnten wir insgesamt 607 Greys retten.

Im Anschluss um 11:00 Uhr begann unsere Mitgliederversammlung, bei der nach einer langen Zeit des Skypens endlich wieder Zeit für persönliche Gespräche zur Verfügung stand. Da in diesem Jahr keine Wahlen anstanden, nutzte unser Vorstand die Gelegenheit, die anwesenden Mitglieder über die Ergebnisse der Arbeit unserer diversen Teams, über Zahlen und Fakten zu informieren und stand für alle Fragen rund um unseren Verein Rede und Antwort.

Barbara Himpeler dankte dem anwesenden Vorstand des KSWfür deren Gastgeberrolle und zwar insbesondere im Namen aller geretteten Greys, denn besser und adäquater, als in Köln/Hürth, können die in Irland vor dem sicheren Tod geretteten Greys nicht „übernommen“ und in ihr zweites Leben entlassen werden. Ihr Dank galt ferner allen Mitgliedern für unzählige Vor- und Nachkontrollen, den Fördermitgliedern, dem Team des erweiterten Vorstands,insbesondere lobte sie den Kern unserer Vereinsarbeit, die Pflegestellen, die unsere Schützlinge mit viel Fleiß und großem Engagement auf ihr späteres Leben in ihren Familien vorbereiten. Dafür nochmals unser Dankeschön auch an dieser Stelle. Barbara appellierte an alle aktiven Mitglieder, in ihremTempo, ihrer Energie und ihrem persönlichen Einsatz nicht nachzulassen, da jeder einzelne Grey, der noch im letzten Moment auf den Transporter springen kann, eine geschundene Seele in Irland weniger ist und eine weitere Familie hier bei uns glücklich machen kann.

Daniela Kraus wies auf die Besonderheiten des Transports aus Irland hin, insbesondere darauf, dass für uns wegen der veränderten Witterungsbedingungen der artgerechte Transport während der extrem heißen Sommer- und kalten Wintermonate im Vordergrund steht und wir auf Wunsch unserer Rescues in Irland dafür hohe Beträge investieren, auch wenn die Einnahmen der Schutzgebühr damit bei weitem nicht abgedeckt werden. Da sind die vier von Hans-Carsten Seifert generierten hohen Spendenbeträge durchaus sehr hilfreich. Vielen Dank dafür, Carsten.

Rupert Kraus nannte den Mitgliedern einige Zahlen, die belegen, wie und wofür wir unsere Einnahmen einsetzen. Die hohen 5-stelligen Spendensummen unseres Vereins an die Rescues fanden großen Beifall aller Mitglieder. Auch die Tatsache, dass Annik und Urs aus der Schweiz angereist waren, ist nicht selbstverständlich und zeigt die Verbundenheit unseres Teams.

Gemeinsam bedankten sich Barbara, Daniela und Rupert bei den bewährten Pflegestellen:

Sabine Paul, Iris Nobel, Sally Freund, Inez Brockmann, Andrea Eberhardt, Astrid Bauchrowitz, Christina Buchtala, Reni und Harry Lamoth, Vanessa Petrauskas, Gabi und Jürgen Gieraths, Rita Lachmann und Heinz Balduf. Erfreulich ist, dass sich Iris Zeikau, Claudia Siegels und Bärbel Hecht-Sauerland in den Kreis der PS eingebracht haben und wir damit noch flexibler unsere Vermittlungen angehen können.Rita Lachmann und Heinz Balduf befassen sich bereits extrem lange und intensiv mit dem Charakter und der präventiven Betreuung von Greyhounds. Wir sind sehr froh, sie in unseren Reihen zu haben und freuen uns, dass Rita ihre (und Heinz) fachliche Qualifikation bei G4e einbringt. Sie wurde am Samstag in den erweiterten Vorstand von G4e aufgenommen.
Heike Gleim hat sich als neues Mitglied bereits sehr engagiertund übernimmt ab sofort die Verantwortung für Vor- und Nachkontrollen sowie Adoptanten-Betreuung in Hessen. Heike und Rainer Rohde erklärten ihren Vereinseintritt, herzlich willkommen.

Das Engagement der für die HP verantwortlichen Noelani Thalbauer wurde hervorgehoben. Sie hat in kurzer Zeit den täglichen Veränderungen der HP insbesondere der Rubrik „Unsere Greys“ ihren persönlichen Stempel aufgesetzt und würde sich über fachgerechte Unterstützung in ihrem Team freuen.

Greyhound Forever e.V. ist in allen 16 Bundesländern, Österreich und der Schweiz mit festen Ansprechpartnern vertreten. Rupert Kraus hat das bisherige Organigramm der Zuständigkeiten von G4e überarbeitet und stellt es in den nächsten Tagen auf der HP ein.

Im Anschluss erfolgte die Diskussion diverser Punkte, die den Mitgliedern am Herzen lagen.

Die Haltung des Vereins zum Thema Freilauf wurde nochmals erläutert. Es ist unbestritten, dass die Schnelligkeit der Greys im kontrollierten Freilauf, vor allem mit kleineren Hunden, ein Problem darstellt. Dennoch liegt es bei Einhaltung der gegebenen Sicherheitsaspekte in der Verantwortung einesjeden Mitglieds und Adoptanten selbst, wie weit er seinem Grey im privaten Bereich vertraut. Bei offiziellen Hundespaziergängen und Treffen mit Adoptanten/Interessenten unter Leitung von Greyhound Forever e.V. gilt absoluter Leinenzwang für alle Teilnehmer. Unsere Protagonisten für G4e-Spaziergänge, Astrid Schmidt-Lindemann in NRW und Astrid Bauchrowitz in BW setzen diese Vorgehensweise perfekt um und freuen sich auf regen Besuch bei den anstehenden Spaziergängen, die auf unserer HP eingestellt werden.

Um 13:00 begann das Sommerfest mit unseren Adoptanten, die wiederum zahlreich erschienen und trotz der Hitze aus allen Regionen unseres Landes mit ihren Schützlingen angereist waren. Es ist nicht zu glauben, dass DIE Adoptanten, die Greys mit körperlichen Einschränkungen übernommen haben, sich bei UNS für diese besonders charakterstarken und liebevollen Greys bedanken. NEIN, wir müssen uns bei Ihnen und euch bedanken, dass diese Greys ihr 2. Leben in ihren Familien gefunden haben und mit aller Liebe und Aufmerksamkeit bedacht werden. DANKE an alle Adoptanten, die uns in den persönlichen Gesprächen den Sinn und das Ergebnis unserer Arbeit im Tierschutz bestätigen und mit denen wir schon längst zu einer großen Familie zusammengewachsen sind. Wir werden immer offen für Vorschläge und Hinweise sein, unseren Verein Greyhound Forever e.V. besser und zukunftsorientierter aufzustellen.

Es war ein für uns erfolgreicher und wunderbarer Tag. Herzlichen Dank nochmals an Alle, die uns und unsere Arbeit unterstützen!! Bleibt alle gesund!!

Klaus Himpeler

(Pressewart G4e)

Cookie Consent mit Real Cookie Banner