Herzlich Willkommen
bei GREYHOUND FOREVER e.V.

Samstag, 18.08.2018

Herzliche Einladung zum Sommerfest von
Greyhound Forever e.V. 

Liebe Mitglieder, Pflegestellen, Adoptanten und Interessenten,

infolge des neuen Datenschutzgesetzes ist es nicht mehr ganz so einfach, Sie/Euch alle zeitnah und möglichst persönlich anzusprechen. Daher laden wir auf diesem Weg ganz herzlich zu unserem

Sommerfest 2018 ein.

Termin: Samstag, 18. August 2018, ab 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Ort: KSW, In der Beller Maar, 50937 Köln
(Zufahrt über Militärringstraße, Gleueler Straße, Beller Maar)

Ablauf: von 10:00 bis ca. 15:00 Uhr (Gilt als Einladung an Alle):

Sie können unsere eigenen und einen Teil der zu vermittelnden Greyhounds hautnah erleben und sich mit der Rasse Windhund vertraut machen.

  • Unser Team steht für Ihre Fragen „rund um den Greyhound“ zur Verfügung.
  • Es gibt einen Stand mit Geschirren, Leinen, Halsbändern, Körbchen etc. (für Galgos und Greyhounds).
  • Geplant ist ein Flohmarkt zu Gunsten unserer irischen Tierschützerinnen.
  • Zwei renommierte Tier-Physiotherapeutinnen werden mit ihrem Equipment anwesend sein, um auf Wunsch die anwesenden Hunde zu untersuchen und mögliche Therapien anzubieten.
  • Speisen und Getränke werden vom KSW zu fairen Preisen angeboten.

Ab 16:00 findet die Jahreshauptversammlung von Greyhound Forever e.V. an gleicher Stelle statt.

Im Namen des Gesamtvorstands von Greyhound Forever e.V.

Barbara Himpeler                           Rupert Kraus

Sonntag, 15.07.2018 um 18:15 Uhr

Greyhound Forever e.V. ist wieder zu Gast bei

„Tiere suchen ein Zuhause“

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass wir nach unserem Auftritt im Januar diesen Jahres nun zum zweiten mal in der Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ des WDR zu Gast sein durften. Kommenden Sonntag wird Barbara Himpeler unseren lieben Aslan vorstellen und hiermit möchten wir alle Besucher unserer HP recht herzlich dazu einladen, am Sonntag den 15.07.2018 um 18:15 Uhr ebenfalls einzuschalten!

Drücken wir Aslan gemeinsam die Daumen, dass er durch seinen Auftritt sein Forever Home findet und auch Aufmerksamkeit auf unsere anderen Schützlinge zieht, welche auf ihren Pflegestellen auf ihre neuen Familien warten.

Sonntag, 15.07.2018

Spaziergang Neuss am Rhein

Hallo ihr Lieben,

Dieses Mal laufen wir knappe 2 Stunden über plattes Land durch den wunderbar blühenden Rheinpark. ( Bei der Trockenheit kann ich leider keine Garantie für die Blüten geben 😉). Der Weg führt uns zum Rhein. Dort können sich unsere Vierbeiner die Füße kühlen…und wir auch .Später machen wir noch eine Pause am Hundebadeteich.
Ein griechisches Lokal mit Biergarten ist in der Nähe.

Bitte meldet euch bei mir an wenn ihr teilnehmen möchtet.

Am 15.07.2018 um 10:00 Uhr
Treffpunkt: Comundo Tagungshotel
Humboldtstraße 2
41468 Neuss

Wir fangen 1 Stunde früher an wegen der Hitze und ( ganz wichtig!!!) damit auch der Letzte abends pünktlich um 18:15 Uhr vor dem Fernseher sitzt und unseren Auftritt bei „Tiere suchen ein Zuhause“ sehen kann. Unsere liebe 1.Vorsitzende Barbara stellt dort Aslan vor.

Ich freue mich auf ein Wiedersehen. Liebe Grüße, Astrid

 

PHOTO-2018-07-03-19-23-17
PHOTO-2018-07-03-19-23-18 (1)
PHOTO-2018-07-03-19-23-18 (2)
PHOTO-2018-07-03-19-23-18
PHOTO-2018-07-03-19-23-19 (3)
PHOTO-2018-07-03-19-23-19 (4)
PHOTO-2018-07-03-19-23-19
PHOTO-2018-07-03-19-23-16

Adoptanten Bericht

Duke – Ein Hund erobert die Herzen…

Liebe Frau Himpeler, liebes Greyhound-Forever Team.

Durch die Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ sind wir im Januar 2018 auf Ihre Organisation aufmerksam geworden.

Schon seit ein paar Monaten waren wir wieder bereit, einer armen Hundeseele ein schönes Zuhause zu geben, nachdem wir unsere erste, doch sehr schwierige, aber dennoch heißgeliebten Hündin Bella, nach schwerer Krankheit erlösen mussten.

Mein Mann war von Anfang an sehr angetan von den Windhund Rassen, aber ich war sehr unsicher in meiner Entscheidungsfindung.

Wir wurden eingeladen, einfach mal bei der Ankunft die neuen Grey‘s mitzuerleben und haben dabei auch einige Mitglieder Ihrer Organisation kennenlernen dürfen, denen wir in der Woche nach dem Besuch Löcher in den Bauch gefragt haben.

Von unseren vielen Fragen ++an dieser Stelle nochmals herzliche Grüße und lieben Dank an Frau Paul als auch an Frau Petrauskas ++ bei denen als Pflegestelle jeweils ein Hundchen untergebracht war, für die ehrliche Einschätzung dafür, ob das Tier zu uns passen könnte oder nicht.

Bei den ersten zwei Versuchen, waren wir nicht die passenden Adoptanten, aber gottseidank haben die Tiere rasch ein gutes zu Hause gefunden.

Im März haben wir dann „Fella“ bei ihrer Pflegestelle im Haus von Frau Kieker besucht. Fella hatte sein erstes Zuhause unverschuldet verloren und suchte jetzt wieder einen ruhigen und endgültigen Hafen. Frau Kieker und ihr Sohn haben uns offen und herzlich empfangen, sich sehr viel Zeit für uns genommen und alle Fragen beantwortet und noch vorhandene Unsicherheiten beseitigt.

Nach insgesamt 3 Besuchen und ausgiebigen gemeinsamen Spaziergängen, stand für uns fest: Fella hat ein neues Zuhause gefunden – und das für immer!!!

An dieser Stelle auch an Frau Kieker und ihren Sohn vielen lieben Dank für die Zeit, die man sich für uns genommen hat und ihre Geduld.

Fella heißt soviel wie „Kamerad oder Kumpel“ abgeleitet von Fellow, wir haben ihn aber in „Duke“ (der Graf) umgetauft. Wir finden, er hat einfach so was stolzes, anmutiges und aristokratisches an sich – Duke hörte auch sehr schnell auf seinen neuen Namen.

Duke ist eine Seele von einem Hund, sehr sehr sanftmütig, zurückhaltend, vorsichtig bei Kindern, freundlich zu Jedermann. Sein Futter liebt er abgöttisch, ebenso seine Spaziergänge, jede Streicheleinheit und seine weichen Decken zum schlafen. Angst kennt er nicht – er ist eher abwartend und vorsichtig. Feuerwerk, Schüsse, Auto‘s, Fahrräder alles egal – nichts bringt ihn aus der Ruhe.

Auch ist es erstaunlich, wie sehr es dieser doch nicht gerade kleine Kerl es schafft, sich wie eine Schlange um die Beine zu wickeln – das ist wahrlich „bei Fuß“ extrem! Man muss wirklich aufpassen um nicht über ihn zu stolpern – wahnsinnig lieb und herzerweichend zugleich. Immer nah bei Frauchen oder Herrchen…

Leider war es um Duke‘s Gesundheit nicht zum Besten bestellt. Er hatte einen Infekt ausgelöst durch Kolibakterien im Maul und Rachen. Die waren nach längerer Behandlung zwar beseitigt aber es war als hätte man die Büchse der Pandora geöffnet und sich eine Sorge nach der anderen aneinander reihten.

Als da waren:

  • die eitrige Rachenentzündung
  • schmerzhafte Entzündungen sämtlicher Gelenke (inklusive Zehgelenke)
  • Verdacht auf Arthrose, HD und/oder Arthritis
  • Fremdkörper im Magen
  • Wurzelvereiterung an den Zähnen inklusive Zahnsanierung (4 Zähne mussten raus)

Nach 11 Wochen Untersuchungsmarathon, Vergabe von Entzündungshemmern, Antibiotika und Schmerzmitteln blühte Duke langsam richtig auf.

Er sprintet jetzt übermütig durch unseren Garten, springt und tollt mit uns rum. Er scheint nun endlich schmerzfrei zu sein. Es macht uns sehr glücklich ihn so zu sehen. Er hat so still gelitten.

In all diesen Wochen hatten wir immer noch intensiven Kontakt zu Ihnen Frau Himpeler und Sie hatten immer ein offenes Ohr für unsere Sorgen. Es war sehr schön zu spüren, dass Sie sich auch nach der Adoption eines ihrer Schützlinge noch mit verantwortlich fühlten und uns als Adoptanten nicht bei den aufgetauchten Problemen im Regen stehen ließen.

Wir finden, dass man auch das sehr lobend erwähnen sollte. Wir wissen, dass es auch ganz anders laufen kann. Unsere Tochter hatte auch einen Hund aus dem Tierschutz – auch hier wurden nach der Vermittlung erhebliche gesundheitliche Probleme festgestellt – Die Tierschutzorganisation sah aber keine Veranlassung was zu unternehmen. Leider war das Tier so schwer krank, dass es trotz aller Bemühungen unserer Tochter nach knapp einem Jahr erlöst werden musste.

Greyhound Forever ist hier wirklich anders. Schon nach den ersten Wochen während Duke‘ s Erkrankung und den damit verbundenen sehr hohen Arztkosten haben Sie uns auch finanzielle Unterstützung zugesagt. Und Sie haben Wort gehalten. Insgesamt wurden 50% aller angefallen Arztkosten duch ihren Verein überommen.

Wir sagen an dieser Stelle noch einmal „Danke“ „Danke“ „Danke“ –

Das ist aus unserer Sicht wirklich herausragend und ehrt Sie und Ihr ganzes Team. Wir wissen, dass dies nicht bei allen Tierschutzorganisationen so praktiziert wird. Ein ganz ganz großes Kompliment! Greyhound-Forever ist ein sehr gut organisierter Verein, mit vielen netten und hilfsbereiten Menschen, die sich so sehr für diese armen und gebeutelten Tiere einsetzen – und das alles ehrenamtlich. Ihnen allen gebührt unser allergrößter Respekt!

P.S. Auch der Greyhoundspaziergang mit Frau Schmid-Lindemann hat Duke und meinem Mann sehr gut gefallen. Mann und Hund hatten viel Spaß, nette Leute kennengelernt und gute Gespräche geführt. Wir kommen bestimmt noch einmal mit.

Es grüßen Sie alle ganz herzlich die drei „D“ aus Dormagen-Zons.

Duke, Dagmar und Dietmar

Rallye-Teilnahme zugunsten Greyhound Forever

Wiebke und Karl, alias Team Jettabilly, nehmen gerade an der Rallye Baltic Sea Circle teil. Ohne GPS, Navi und jegliche Autobahnen gilt es 7.500 km in 16 Tagen zu überwinden und dabei für einen guten Zweck Spenden zu sammeln. Die Reise geht bis zum Nordkap und zurück, Start und Ziel ist Hamburg,

Wir sind überaus dankbar, dass die Beiden Greyhound Forever ausgewählt haben und unsere Arbeit unterstützen.

Wie es ihnen auf ihrem Abenteuer ergeht, was sie dabei alles erleben und wie auch Sie unterstützen können finden Sie auf ihrem Blog.

HERZLICHEN DANK!

 

Greyhound Forever e.V. „In eigener Sache“

Greyhound Forever e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, nicht nur so vielen Greyhounds wie möglich ein gutes Zuhause zu vermitteln, sondern nachhaltig die Verbesserung der Abläufe in Irland einzufordern, damit irgendwann das übermäßige Züchten sowie das unmenschliche, grausame Töten der Greys ein Ende nimmt.

„Jedes Leben hat sein Maß an Leid. Manchmal bewirkt eben dieses erst unser Erwachen.“
Gautama Buddha

 

Liebe Leser unserer HP, liebe Interessenten einer Adoption eines unserer Greys,

mit der für Greyhound Forever e.V. erfreulichen Tendenz wachsender Vermittlungen ist leider auch die Rückgabezahl unserer Schützlinge angestiegen. Wir haben durchaus Verständnis dafür, dass sich Lebenssituationen verändern können und sich, wenn auch ganz selten, die Chemie zwischen Mensch und Hund nicht immer optimal entwickelt. Umso mehr bitten wir, nach den Erfahrungen der letzten Wochen (mit vermehrten Rückläufen), die Interessenten eines Greys von Greyhound Forever e.V. darum, sich vor der endgültigen Entscheidung zur Adoption nochmals ausführlich (gerne mit unserer Hilfe) mit dem Wesen und dem Charakter dieser Rasse zu befassen, anfangs natürlich auch Geduld und Zeit zu investieren, damit ein glückliches Zusammenleben von Mensch und Hund garantiert ist.

  • Wir sind bei unseren Vermittlungs- und Beratungsgesprächen auf die Mithilfe der Interessenten, ihre Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit angewiesen. Trotz akribischer Vorkontrollen ist nicht auszuschließen, dass der ein oder andere Adoptant falsch beurteilt wird oder dass ein Greyhound wider Erwarten nicht in das Umfeld des Adoptanten passt. Wir haben deshalb bei der Vereinsgründung die Möglichkeit einer Rückgabe in unsere Adoptionsverträge aufgenommen.
  • Kommt es also zu einer solch unvermeidbaren Rückgabe/Rücknahme des Schützlings, bitten wir darum, uns ganz offen über die tatsächlichen Gründe (die häufig wegen einer falschen Erwartungshaltung bei den Menschen zu suchen sind) zu informieren. Mit dieser Offenheit und Ehrlichkeit erhöht sich die Chance des zurückgegebenen Greys auf eine rasche, endgültige Vermittlung und das sollte für alle Beteiligten im Vordergrund stehen.

Wir danken allen Adoptanten, die einen Grey von Greyhound Forever e.V. in ihre Familie aufgenommen haben:

  • ihn in seinem neuen Umfeld in Ruhe ankommen lassen, wenn vom 1. Tag an mal nicht alles so rund läuft,
  • die durchaus bereit sind, ein paar Stunden mit ihm in einer Hundeschule zu verbringen,
  • die auch einen bereits in Irland operierten Knochenbruch in Ruhe ausheilen lassen und ihrem Grey die Chance geben, wieder völlig belastbar und gesund zu werden.

In manchen Fällen ist sehr viel Geduld und Zuneigung gefragt und ganz sicher wird es allen, die einen solchen Fall erlebt und gemeinsam mit ihrem Grey durchgehalten haben, mit großer Liebe und Treue gedankt.

Danke an alle Teilnehmer!

Unser Great Global Greyhound Walk 2018

Mit 19 Greyhounds, 1 Lurcher, 1 Bracke, 1 Schäferhund, 1Ridgeback-Doggen-Mix, 1 Pudel und 1 Chihuahua waren wir im Königsforst und wanderten zum Monte Troodelöh. Zwischendurch gab es immer wieder Pausen an schönen Wasserstellen für unsere Vierbeiner. Es hat wieder viel Spaß gemacht und ich danke allen, die teilgenommen haben.

Liebe Grüße Astrid

IMG-20180610-WA0036
IMG-20180610-WA0035
IMG-20180610-WA0034
IMG-20180610-WA0033
IMG-20180610-WA0032
IMG-20180610-WA0031
IMG-20180610-WA0030
IMG-20180610-WA0029
IMG-20180610-WA0028
IMG-20180610-WA0027
IMG-20180610-WA0026
IMG-20180610-WA0025
IMG-20180610-WA0024
IMG-20180610-WA0023
IMG-20180610-WA0022
IMG-20180610-WA0021
IMG-20180610-WA0020
IMG-20180610-WA0019
IMG-20180610-WA0018
IMG-20180610-WA0017
IMG-20180610-WA0016
IMG-20180610-WA0015
IMG-20180610-WA0014
IMG-20180610-WA0013
IMG-20180610-WA0012
IMG-20180610-WA0011
IMG-20180610-WA0010
IMG-20180610-WA0009
IMG-20180610-WA0007
IMG-20180610-WA0006
IMG-20180610-WA0005
IMG-20180610-WA0004
IMG-20180610-WA0003
IMG-20180610-WA0002
IMG-20180610-WA0001
IMG-20180610-WA0000

 

Sonntag, 10.06.2018

Der Great Global Greyhound Walk im Königsforst

Bald ist es wieder soweit; der Great Global Greyhound Walk 2018!

Treffen um 10 Uhr! Parkplatz des Lokals Asado, Baumschulenweg 1, 51107 Köln (es ist nicht der Baumschulenweg in Köln- Pesch, Navis nehmen gerne diesen, sondern jener, der von der Rösrather Straße abführt).
Bitte meldet euch bei mir an. Es besteht die Möglichkeit anschließend im Asado einzukehren, auch dafür brauche ich eure Anmeldung.
Ich freue mich darauf, mit euch zum Monte Troodelöh zu laufen und gegen das Unrecht, das vielen Greyhounds geschieht, aufmerksam zu machen.

Liebe Grüße, Astrid