Bully

2019-07-06_Bulli0015
2019-07-06_Bulli0016
2019-07-06_Bulli0013
2019-07-06_Bulli0012
2019-07-06_Bulli0008
2019-07-06_Bulli0006
2019-07-06_Bulli0005
2019-07-06_Bulli0001
2019-07-06_Bulli0007
2019-07-06_Bulli0011
2019-07-06_Bulli0002
2019-07-06_Bulli0014
2019-07-06_Bulli0009
2019-07-06_Bulli0010
2019-07-06_Bulli0004
2019-07-06_Bulli0003

Informationen
zum Hund:
Geschlecht: Rüde
Geboren: 02.11.2014
Gewicht: 27 kg
Größe: 67 cm
Verträglichkeit:Mit anderen Rassen: Nein
Mit kleinen Kindern: Nein
Mit kleinen Hunden: Nein
Mit Katzen: Nein
Vor Ausreise
nach Deutschland:
Gechipt
Gesundheitscheck
Kastriert
Geimpft
Kontakt:Barbara HimpelerRenn-Name:
Olympic Bully

Update 30.12.2019
Bully hat sich in seinem neuen Leben ohne Rennbahn mittlerweile gut eingelebt. Er ist angekommen, hat sehr viel gelernt und er hat sich positiv verändert. Er liebt Menschen und läßt alles mit sich machen. Auch ungeliebte Dinge, wie Krallen schneiden, erträgt er mit Fassung und bleibt immer freundlich. Bully braucht einen Garten, da er das Spielen für sich entdeckt hat. Er tobt mit seinem Spielzeug zusammen mit seinem Menschen im Garten herum und benimmt sich wie ein Clown. Dann vergißt Bully alles um sich herum. Ansonsten ist Bully ein toller Begleiter, der am Liebsten alles mit seinen Menschen gemeinsam macht. Er ist da auch für alles offen. In der Natur spazieren gehen, ist für ihn das Schönste. Bully ist ein Einzelgänger. Er möchte sein Zuhause und seine Menschen nicht mit anderen Tieren teilen. Hunde, die er kennt, akzeptiert er auf Spaziergängen aber Bully mag es nicht, wenn Hunde ihm auf den Pelz rücken. Er braucht ein wenig Freiraum. Bully ist ein aktiver, sportlicher Allrounder, der noch viel von der Welt entdecken möchte.

Update 02.09.2019
Bully ist ein absoluter Menschenfreund. Er lebt jetzt seit 2 Monaten bei seiner Pflegestelle und seit Neuestem spielt er im Auslauf mit seinen Menschen. Er läuft total ausgelassen und glücklich hinterher oder spielt fangen. Bully ist stubenrein, macht Zuhause nichts kaputt und fährt auch gerne im Auto mit. Unser Bully sucht aktive Menschen, die einen treuen Begleiter zu schätzen wissen und gerne mit ihrem Hund spielen oder ihm etwas Neues beibringen möchten.

Update 02.08.2019
Bully hat sich gut eingelebt. Er ist ein sehr souveräner Hund, der alles mitmacht. Bully liebt es mit seinen Menschen unterwegs zu sein. Er fährt gerne Auto und geht auch gerne mit zum Einkaufen. Vor ein paar Tagen hätte er am Liebsten den Barfladen leergekauft. Mit seinem Pflegefrauchen geht Bully an 2 Tagen in der Woche mit zur Arbeit. Auch da benimmt er sich vorbildlich. Er legt sich schlafen und schaut bei der Arbeit zu.

Bully hat in den letzten 3 Wochen viel geübt und da er ein ausgesprochen cleverer Bursche ist, hat er auch sehr viel gelernt. Mittlerweile geht Bully auch mit anderen Hunden spazieren. Er findet sie zwar überflüssig, ignoriert sie dann aber einfach. Unser Dr. Bull ist ein ganz besonderer Greyhound. Mit ihm kommt nie Langeweile auf, da er es toll findet gemeinsam mit seinen Menschen Neues zu lernen.

Erster Bericht der Pflegestelle
Bully liebt seine Menschen über alles. Er ist freundlich und anhänglich. Wenn er sich freut, ist er teilweise sehr stürmisch und kann einen auch schon mal umhauen. Er ist Zuhause ansonsten ein ruhiger und ausgeglichener Hund. Bully möchte sein Zuhause allerdings nicht mit anderen Tieren teilen. Er ist ein echter Einzelprinz.
Bully hat einen sehr ausgeprägten Jagdtrieb. Deshalb sollten seine Menschen Hunde- und am Besten Greyhounderfahrung haben. Da er auch auf Hunde anderer Rassen reagiert, sollte Bully bei Spaziergängen im Moment einen Maulkorb tragen. Ohne Außenreize geht er sehr gut an der Leine. Wenn etwas Bullys Jagdtrieb weckt, kann er aber auch mal kräftig ziehen. Da Bully nicht abgeleint werden kann, sollte sein neues Zuhause einen Garten haben in dem der sportliche Junge regelmäßig ein paar Runden Rennen kann. Unser „Dr. Bull“ ist etwas Besonderes. Er ist eine Aufgabe und er muss für das Leben ohne Rennbahn noch viel lernen, aber seine Menschen werden mit einem souveränen, anhänglichen Freund belohnt.