Erfahrungsbericht

Das erste Jahr mit Aiden …

In der Nacht vom 02.09.2021 zum 03.09.2021 nahm ich meinen  „LORD“ Aiden (alias André) in Empfang.

Wahnsinn! Schon ein Jahr ist das her! In dieser Zeit lernte er das Alltägliche kennen, Treppen steigen, meinen Arbeitsplatz, alleine bleiben und vieles mehr. Er ist einfach ein Sonnenschein. Im Verlauf der letzten Wochen kann ich sagen….er ist sowas von angekommen! Jetzt kann man an der Hecke bellen, weiß, wie Bratwürste schmecken (weil das Fraule leichtsinnig geworden war!) und kommt erst später schlafen, weil es im Wohnzimmer auf der Couch doch so gemütlich ist.

Er versteht sich mit den meisten Hunden, ob klein oder groß. Besonders mit Freundin Nelli. Sie ist die Chefin in unserem Vierergespann. Auf sie wird aufgepasst und er ist sofort zur Stelle, wenn Nelli brummt oder bellt. Aiden genießt einen Spurt im Garten, wovon mittlerweile diverse Spurrillen zeugen. Er ist regelmäßig mit an meinem Arbeitsplatz, wo er mit Kumpel Ulf immer öfter „Körbchen-Tausch“ spielt.

In der ersten Nacht, die ich mit ihm verbracht habe, legte er den Kopf auf meinen Schoß und so ist es heute oft noch so. Er liegt am liebsten mit uns auf dem Sofa mit engem Körperkontakt. Ein Schmuser, mein Sonnenschein.

Vielen Dank Barbara! Für deinen Riecher!

Liebe Grüße aus dem Schwabenland

Melanie mit Aiden

2022-09-Aiden04
2022-09-Aiden06
2022-09-Aiden03
2022-09-Aiden02
2022-09-Aiden05
2022-09-Aiden01
2022-09-Aiden07
2022-09-Aiden04 2022-09-Aiden06 2022-09-Aiden03 2022-09-Aiden02 2022-09-Aiden05 2022-09-Aiden01 2022-09-Aiden07