Herzlich Willkommen
bei GREYHOUND FOREVER e.V.

In eigener Sache:

Schwarze Greyhounds sind hinterhältig und gefährlich.

Upps, ist uns hier ein Fehler unterlaufen? Natürlich nicht, wir wollten Sie nur dazu bewegen, weiterzulesen. Wir denken nämlich, dass schwarze Greyhounds genauso wunderschöne und loyale Hunde sind, die leider nur allzu oft wegen ihrer Fellfarbe keine Interessenten finden.

Wir fragen uns, warum werden schwarze Hunde so viel seltener adoptiert, als Hunde mit einer helleren Fellfarbe. Es existiert sogar ein Name für dieses Phänomen: „Black Dog Syndrome“ (Schwarzer Hund-Syndrom). Ein Hund sucht im Durchschnitt 12 Wochen ein Zuhause. Für schwarze Hunde kann diese Zeit bis zu viermal so lang sein.

Es gibt eine Menge Theorien darüber, warum schwarze Hunde viel länger ein Zuhause suchen. Eine davon besagt, dass solche Hunde nicht so gut zu fotografieren sind bzw. auf Fotos nicht ganz so gut aussehen, wie Hunde mit hellerem Fell. Eine zweite Theorie ist, dass Filmemacher schwarze Hunde sehr oft als böse darstellen. Die Farbe Schwarz gilt generell als Synonym für das Böse. Weiß gilt als Symbol für die Reinheit und das Gute, wohingegen Schwarz immer das Böse und Mystische darstellt (z.B. die gute Fee und die böse Hexe). Aber wir wissen es doch besser, oder? Die Farbe eines Hundes sagt GAR NICHTS über das Temperament, sein Wesen oder den Charakter aus!

Jetzt fragen Sie sich sicher, was dieser Beitrag soll. Nun, wir machen im Moment genau diese Erfahrung, und suchen dringend ein Zuhause für unsere vier „Black Beautys“. Linda, Phoenix, Sonny und Nidge suchen schon so lange ein Zuhause. Für uns absolut unverständlich:

Lernen Sie Linda
hier näher kennen >>
Lernen Sie Phoenix
hier näher kennen >>
Lernen Sie Sonny
hier näher kennen >>
Lernen Sie Nidge
hier näher kennen >>

Aus Greyhound Forever:

Sonntag, 23. April 2017Nächster Windhundspaziergang und -stammtisch in Köln

Dieses Mal werden wir wieder im Königsforst spazierengehen, jedoch von der anderen Seite des Waldes, ganz in der Nähe unseres Stammtisch-Lokals. Der Spaziergang wird etwa 2 Stunden durch ein wunderschönes Waldgebiet führen. Für Teilnehmer mit älteren oder gehandicapten Tieren ist eine Strecke von etwa 1 Stunde vorgesehen. Wenn Sie teilnehmen möchten, schicken Sie uns bitte eine kurze E-Mail. >>

Der Stammtisch wird im Anschluss beginnen. Wer also Lust hat, nach dem Spaziergang am Stammtisch teilzunehmen, ist auch hier herzlich eingeladen (Anmeldung siehe unten).

Treffpunkt ist um 14.00 Uhr, Donarstr. 2 in 51107 Köln, auf dem Parkplatz des Forsthause (auf der Ecke).

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Wichtige Info:
Der Stammtisch am 23.04.2017 fällt aus!

Der Stammtisch kann leider nicht stattfinden, da das Restaurant aufgrund einiger Familienfeiern ausgebucht ist. Der nächste Stammtisch findet am 18.06.2017.

 

Beginn ist immer um 16.30 Uhr, wer also Lust hat, in lockerer Runde mit Gleichgesinnten, zu Themen rund um den Windhund zu plauschen, ist herzlich eingeladen. Die Teilnahme am Stammtisch ist kostenlos.

Für alle, die am 18.06.2017 am Stammtisch teilnehmen möchten, bitten wir, zur besseren Planung um vorherige Anmeldung >>

 

 

Aus Greyhound Forever:

Sonntag, 9. April 2017 –
Unsere neuen Schützlinge sind wohlbehalten auf ihren Pflegestellen angekommen.

Unser gestriger Tag war wieder sehr spannend und emotional. Wir konnten neue und interessierte Menschen begrüßen und viele tolle Gespräche führen. Viele unserer Mitglieder haben dazu beigetragen, eine reibungslose Übergabe der Hunde zu ermöglichen und viele helfende Hände haben diesen Samstag zu einem sehr gelungen Tag gemacht. Vielen Dank an Euch alle! Auch möchten wir uns bei den Menschen bedanken, die sehr weite Strecken auf sich nehmen, um unsere Hunde zu den Pflegestellen zu fahren, und natürlich auch bei unseren Pflegestellen. Ohne Euch wäre unsere Arbeit gar nicht möglich.

Jasper (Nähe Bielefeld) und Dixie (Pfaffenhofen) konnte direkt in ihr „Forever Home“ einziehen und Marty hat sein Zuhause in Moers gefunden.

Nähere Informationen zu den Hunden finden Sie hier >>

30.3.2017 – Eine Liebeserklärung an Molly

Molly wurde am 13.12.2016 adoptiert und zog in ihr neues Zuhause nach Graz. Sie ist acht Jahre alt und geniesst ihr neues Leben in vollen Zügen. Für die wunderschönen Worte und Bilder möchten wir uns bei Dir, Kerstin, bedanken und wünschen Euch noch viele glückliche Jahre zusammen.

Gestern, die Hölle als Gebrauchshund in Irland!
Heute, dein neues Leben als Familienmitglied in Österreich!

Die Zeit heilt alle Wunden, auch wenn es manchmal etwas länger dauert!

Mein liebes, altes Mädchen, jetzt bist du bei uns so richtig angekommen. Keine Angst mehr vor ungewohnten Geräuschen und Menschen. Du liebst die langen Spaziergänge über Stock und Stein, du folgst mir auf jeden hohen Berg und willst nur bei uns sein. So hat sich dein Leben verändert, die Katzen im Haus sind dir egal, du ignorierst sie einfach. Du meisterst den Rhythmus des Alltags perfekt. Deine Mahlzeiten nimmst du in Ruhe ein, du liegst dabei, mehr Entspannung gibt es nicht. Ach Molly, wie schön ist es dir zuzusehen, wie du dein neues Leben genießt. Du hast auch schon ein paar Windhundfreunde, mit denen kannst du so richtig toben, auch wenn am Abend deine alten Knochen schmerzen, aber du hast die Lebensfreude, die du so verdient hast!

Deine neuste Erkenntnis, es gibt laufende, braune Steine im Garten, hat dich voll verwirrt. Nach ein paar Tagen intensiven Betrachtens und Beschnupperns hast du herausgefunden, dass die Landschildkröten auch zur Familie gehören und dass es immer wieder Neues gibt, was du entdecken wirst.

Die erste gemeinsame Wanderung am 29.3. auf unseren Hausberg um 5.00 Uhr morgens war auch eine neue Erfahrung, da hast du dir dein Frühstück verdienen müssen und hast mit uns den traumhaften Ausblick, den Sonnenaufgang und die Ruhe des Berges genossen.

Man sieht dir an, wie beeindruckt und erstaunt du bist, manchmal glaube ich in deinem Blick lesen zu können: „Ist das alles wahr, ist das mein neues Leben?“ Jeder der weiß, was du durchgemacht hast, der würde in diesem Moment, in dem du manchmal ganz still da stehst und alles beobachtest, das gleiche denken.

Liebe Grüße aus Graz,

Kerstin

 

18.1.2017 – Hier können Sie, über die ersten Wochen von Molly in ihrem neuen Zuhause, lesen. >>

Aus Greyhound Forever:

12.3.2017 – Der Windhundspaziergang im Königsforst in Köln

Treffpunkt war um 13.00 Uhr auf dem Parkplatz am Asado. Es ging bei schönstem Sonnenschein durch den wunderschönen Königsforst. Zum gemütlichen Ausklang des Sonntags hat uns das Team des Restaurants mit allen unseren Hunden, herzlich willkommen geheißen. Es war wieder ein rundum gelungener Spaziergang. Vielen Dank!

Musik (Hopefull Beginning) von Dag Reinbott, www.terrasound.de

27.02.2017  – 1 Jahr Greyhound Forever e.V.

Liebe Besucher unserer Website,
vor einem Jahr gründeten wir unseren Verein „Greyhound Forever e.V.“ mit dem Ziel: „So viele Greyhounds, wie möglich, zu retten“. Auf diesem Weg sind uns zahlreiche Menschen begegnet, die es gut mit den Greys und unserem Verein meinten. 42 Mitglieder und zahlreiche Fördermitglieder, neue Pflegestellen, insbesondere unsere Adoptanten und unsere Partner in Irland, Clare Greyhound Project.

Ihnen allen ist es zu verdanken, dass wir nach so kurzer Zeit bereits 52 Greys retten und nach Deutschland und Österreich vermitteln konnten!“ DANKE, für Eure Treue und Unterstützung. Lasst uns gemeinsam weiter für diese wunderbaren Lebewesen kämpfen.

Im Namen aller Mitglieder von Greyhound Forever e.V.

Barbara Himpeler            Andrea Uecker
(Vorstand)

Wir möchten zu diesem Anlass unser Fotoalbum „aufschlagen“ und das Jahr revue passieren lassen: